Login

Angemeldet bleibenNoch kein Konto?

Passwort vergessen?

  • Written by

test

Frühstück für Kinder

Frühstück Dresden – Frühstück liefern Dresden
Frühstücken fördert die Konzentration Ihres Kindes!
Ernährungswissenschaftler betonen, wie wichtig ein Frühstück für die Konzentrationsfähigkeit ist. Bereits auf dem Schulweg müssen die Kids aufmerksam sein. Ab der ersten Schulstunde sollte aufgepasst werden und das Kind muss einsatzbereit sein und volle Leistung erbringen. Zudem sind Kinder mit leerem Magen leichter reizbar und neigen zu Nervosität. Ein Frühstück ist aber nicht nur für den Erfolg in der Schule wichtig; ein gemeinsames Frühstück mit Eltern und Geschwistern als festes Ritual gibt dem Kind Stabilität. Es lernt früh einen strukturierten Alltag, der Stresssituationen vorbeugt. Dabei muss man nicht viel Zeit einplanen. Deckt man den Tisch schon am Vorabend reichen am Morgen bereits 15 Minuten aus. Dabei ist es wichtig, auf Harmonie zu achten – das Frühstück ist eine Zeit um langsam wach zu werden und ausgeglichen in den Tag zu starten. Catering Dresden

So muss ein gesundes Frühstück aussehen: Belegte Brötchen Dresden
Ein perfektes Frühstück besteht aus einem Müsli- oder Vollkornbrot. Als Ergänzung eignen sich Milch oder Joghurt. Beides gibt Energie, von der der Körper über mehrere Stunden konstant zehren kann. Wenn Ihr Euren Lieben dazu noch etwas klein geschnittenes Obst oder Gemüse reicht, ist das Frühstück absolut ausgewogen und vollwertig. Süßigkeiten sind am Morgen übrigens nicht von Vorteil. Sie schmecken natürlich unheimlich gut, sind aber für die Konzentrationsfähigkeit eher kontraproduktiv. Zucker lässt den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen, er fällt jedoch auch schnell wieder ab. Die Kinder bekommen nach kurzer Zeit wieder Hunger, werden müde und träge. Belegte Brötchen liefern Dresden

Ohne Frühstück für Kinder geht gar nichts! Frühstücks Service Dresden
Morgens muss es meist fix gehen, da fällt das ordentliche, gesunde Frühstück vor der Schule, oder dem Kindergarten oft aus. Meist wird erst in der ersten Pause etwas gegessen. Ein gutes Frühstück ist jedoch unverzichtbar für den Start in einen guten Tag. Laut einer Forsa-Umfrage der Techniker Krankenkasse unter 1000 Eltern, verlässt jedes siebte Kind das Haus morgens mit leerem Magen. Noch erschreckender ist: 33% der Eltern gaben sogar an, dass am frühen Morgen keine Zeit für ein Frühstück sei.

Was ist richtig, Geld mitgeben oder doch das eigene Frühstück?
In der Schule gibt es oftmals ein Kiosk oder eine Cafeteria. Deshalb geben viele Eltern ihren Kindern Geld, statt einem Pausenbrot mit in die Schule. Fast immer werden dann aber eher Chips und Süßigkeiten gekauft als eine gesunde Alternative. Gerade deswegen ist es wichtig, Eurem Kind etwas mitzugeben, das gesund und lecker ist. Ein Vollkornbrot mit einem abwechslungsreichen Aufschnitt kommt oft gut an. Fragt Euer Kind, was es mag und variiert den Aufschnitt und das Brot! Dazu einfach ein paar Gurkenscheiben, Möhren oder Weintrauben. Wenn Obst und Gemüse mundfertig geschnitten sind, wird es lieber gegessen und sogar mit den Mitschülern geteilt. Wichtig zum Pausenbrot ist auch das Getränk. Am besten eignen sich da Mineralwasser, Saftschorlen oder ungesüßter Tee. Wie Ihr seht, lassen sich diese kleinen Tipps ganz leicht in den Tag einbauen. Ihr werdet merken, dass das kleine Ritual am Morgen eine Menge Kraft spendet. Grenzenlose Gaumenfreuden Dresden

Frühstück und los ……………….

onesignal_meta_box_present:
onesignal_send_notification: