Login

Angemeldet bleibenNoch kein Konto?

Passwort vergessen?

  • Written by

test

Tipps vom Zwerg

Ernährungs- und Fitnessexperten raten zu folgenden morgendlichen Energie-Spritzen: Zuckerarmes Müsli (möglichst nicht mehr als 15 Prozent Zucker) aus Getreide mit Saaten wie Sonnenblumenkernen und Leinsamen mit Naturjoghurt oder auch etwas Milch sowie frisches Obst. “Haferflocken und andere Getreideflocken liefern neben Vitaminen und Mineralstoffen auch Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.” Oft stark zuckerhaltige, verarbeitete Produkte wie Cornflakes sollte man meiden, rät Keller. Statt Fertigmüsli kann auch Müsli aus frisch geschrotetem Getreide, das im Kühlschrank über Nacht in Wasser oder Joghurt eingeweicht wurde, zubereitet werden.

Alternativ hierzu: Dünn mit Butter oder Magarine bestrichene Vollkornbrötchen oder zwei Scheiben Vollkornbrot mit magerem Käse- oder Wurstbelag, auch etwas Marmelade oder Honig oder Bananen- oder andere Obstscheiben dürfen sein. Wer es pikant liebt: Frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch oder Kresse und Sonnenblumenkerne, Sesamsamen, gehackte Nüsse oder Gemüsescheiben auflegen. Naturjoghurt mit frischen Früchten ist weniger süß als Fertigprodukte. Und zum Durstlöschen sind Wasser und Kräuter- oder Früchtetee gut geeignet. Ein bis zwei Tassen Kaffee als Wachmacher, ein Glas Orangensaft oder Buttermilch bringen den nötigen Schwung für den Tag.

Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/ernaehrung-so-sieht-ein-gesundes-fruehstueck-aus-a-1001567.html